Archiv

Veranstaltungen

«Crescendoing Clouds. Internationale Basler Musikerinnen und Musiker und ihre glokalen Verflechtungen»
Internationales Symposium im Rahmen des SNF Forschungsprojekts «Musik und Migration. Interaktionssphären, Veränderungsprozesse und transkulturelle Verflechtung in der Musikregion Basel»

Freitag 29. und Samstag, 30. März 2019, Musik-Akademie Basel, Neuer Saal und Klaus Linder-Saal

Ein Projekt der Hochschule für Musik FHNW und des Soziologischen Seminars der Universität Basel

Was bringt Musikstudierende aus aller Welt in eine Stadt wie Basel? Wie interagieren sie mit den lokalen Bedingungen und sozialen Situationen? Wie gehen Musikschulen und ihr Umfeld mit dieser Vielfalt um? Und wie wird aus den Musiker*innen eine «Crescendoing Cloud» – eine ambulante, transnationale Community? Das Symposium «Crescendoing Clouds» lädt dazu ein, die Wege von Musiker*innen zwischen geografischen Räumen und zwischen musikalischen Traditionen und Innovationen als vielfältige Verflechtungen zu perspektivieren. Gemeinsam mit unseren Gästen möchten wir uns mit solchen Fragen und Forschungsresultaten am Beispiel Basels und anderer Musikstandorte auseinandersetzen.

Gäste am Freitag, 29. März (Neuer Saal), 10h00 bis 20h00:
Marc-Antoine Camp (Hochschule Luzern – Musik), Suse Petersen (Hochschule Luzern – Musik), Gerda Müller (mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien), Ulrike Mayer (mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien), Philippe Saner (Universität Luzern), Sophie Vögele (Zürcher Hochschule der Künste), Anne Smith (Schola Cantorum Basiliensis), Anne Brugnoni (Musikschule Basel), Studierende des Master-Studiengangs Musikpädagogik

Gäste am Samstag, 30. März (Klaus Lindner Saal) 9h30 bis 19h30:
Stephan Schmidt (Direktor Hochschule für Musik FHNW, Musik-Akademie Basel), Sonja Kuhn (Co-Leitung Abteilung Kultur Basel-Stadt), Hans-Georg Hofmann (Künstlerischer Direktor Sinfonieorchester Basel), Martina Wohlthat (Vera Oeri-Bibliothek, Musik-Akademie Basel), Christoph Müller (Musikmanager), Musiker*innen des Kammerorchesters Basel und Studierende aus unterschiedlichen Studiengängen

Vollständiges Programm zum Download

Workshop zum SNF-Forschungsprojekt «Musik und Migration. Interaktionssphären, Veränderungsprozesse und transkulturelle Verflechtung in der Musikregion Basel»

06.10.2017, 14:00 – 18:30, Musik-Akademie Basel, Klaus Linder-Saal

Im Rahmen des vom Nationalfonds geförderten Forschungsprojektes Musik und Migration: Interaktionssphären, Veränderungsprozesse und transkulturelle Verflechtung in der Musikregion Basel  laden wir herzlich ein zum Workshop “Musik & Migration” mit anschliessendem Apéro im Klaus Linder-Saal der Hochschule für Musik Basel.

Der Workshop bringt zentrale Akteurinnen und Akteure im Kontext von Musik und Migration zusammen und bietet Impulse von international renommierten Wissenschaftler/innen (Lisa McCormick, University of Edinburgh; Byron Dueck, Open University sowie aus  dem internationalen Recherchenetzwerk für lokale und globale Sounds “Norient” (Theresa Beyer, siehe Abstract unten).

Zudem erfolgt ein Werkstatteinblick in das laufende Forschungsprojekt indem evolvierende Thesen diskutiert werden. Feedback u.a durch Praxispartner und Sounding Board (u.a. Kantons- und Stadtentwicklung/ Fachstelle Diversität und Integration, Präsidialdepartement des Kantons Basel-Stadt/ Abteilung Kultur, Sinfonieorchester Basel, Theater Basel) ist willkommen.

Programm

14:00    Begrüssung und Einführung

Keynote Speakers
Keynote 1: Lisa McCormick, University of Edinburgh
Orchestrating Solidarity: Symphonic Diplomacy after the Cold War
Keynote 2: Byron Dueck, The Open University
Conservatoires and the reproduction of musical publics
Keynote 3: Theresa Beyer, Norient Research Network
Researching Music in Times of Digitalization

16:00 Kaffeepause (in der Cafetteria)

16:30 Vorstellung SNF-Forschungsprojekt «Musik und Migration»

Vorstellung Forschungsthese 1 («Cloud»)
Vorstellung Forschungsthese 2 («Character»)
Vorstellung Forschungsthese 3 («Cloister»)

Diskussion in Arbeitsgruppen
Konklusion und Schlussrunde im Plenum

18:30 Abschluss und Apéro

Download Workshop-Programm

SNF-Forschungsprojekt