Energie- und Umwelttechnik

2019 Archive

Apr 17

“From Waste to Wealth” war das Thema der diesjährigen Reise von connectUS der Hochschule für Wirtschaft FHNW. Fünf Studenten des Studiengangs Energie- und Umwelttechnik schlossen sich der diesjährigen Delegation an und bereisten zwischen 28.3. und 13.4. mehrere Städte Nordamerikas. In New York gab’s eine Visite bei Google, in Los Angeles bei der berühmten Hochschule UCLA, […]

Read the rest of this entry »

Apr 16

Der Studiengang Energie- und Umwelttechnik (EUT) wird diesen Sommer acht Jahre alt. Was ist gut daran, was muss man verbessern? Der Studiengangleiter Christoph Gossweiler spricht über Qualität und Verbesserungsmöglichkeiten des Studiengangs. Und er schildert, wie ein Studium in Energie- und Umwelttechnik ab 2020 aussehen soll. Frage an den Messtechniker: Wie ermittelt man, ob ein Studiengang […]

Read the rest of this entry »

Apr 12

Im Studiengang ist Léa Hug dafür zuständig, die Vertiefung “Umwelt und Management” zu profilieren. Und sie betreut Studierendenteams in der Projektschiene. Seit vergangenem Herbst ist sie zudem verantwortlich für einen Naturgarten hoch über dem Zürichsee. Dazu hat die “Zürichsee Zeitung” kürzlich berichtet. Den Artikel kann man hier lesen.

Read the rest of this entry »

Apr 07

Zehntausende Menschen haben gestern in der ganzen Schweiz an Klima-Demonstrationen teilgenommen. Auch in Winterthur fand sich ein Zug von über 4000 Personen ein. Christoph Gossweiler, Studiengangleiter, und Klaus Eisele, ehemaliger Verantwortlicher für die Projektschiene, nahmen an der Kundgebung in ihrer Heimatstadt teil – und machten gleich Werbung für den Studiengang: “Energie- und Umwelttechnik studieren – […]

Read the rest of this entry »

Apr 03

Seit gestern findet in Bilbao, Spanien, die “WindEurope Conference” der European Academy of Wind Energy (EAWE) statt. Ruth Schmitt, Dozentin im Studiengang EUT, wurde dabei für ihr Poster “Local acceptance for wind energy through co-creation” ausgezeichnet. Das Thema des Posters befasst sich mit den Multistakeholder-Prozessen bei der Genehmigung von Infrastrukturbauten, hier Windturbinen. Für das Gelingen […]

Read the rest of this entry »

Mar 22

Im westafrikanischen Gambia ist Strom sehr teuer. Deshalb haben sich in den letzten Jahren gleich zwei Studierendenteams Fragen der unabhängigen Produktion gewidmet: Wie kann die Bäckerei losgelöst vom Stromnetz arbeiten? Wie trocknet man Mangos ohne Strom, sodass das Produkt anschliessend verkäuflich ist? Die Antworten resultierten unter anderem in einem neuen Lehrfilm. Häufig arbeiten EUT-Studierendenteams über […]

Read the rest of this entry »

Mar 18

Die heutige Ausgabe von 20Minuten hat einen Beitrag über ein EUT-Studierendenprojekt publiziert. Es wird berichtet, wie vier Studierende im letzten Semester den Winterthurer Stadtbus-Betrieb analysierten und dem Unternehmen eine Alternative zum Dieselbus unterbreiteten.

Read the rest of this entry »

Mar 17

Wie verhalten sich die Turbinen bei Sturm? Klaus Eisele vom Studiengang EUT wollte dies genauer wissen und besuchte die Windturbinen Verenafohren in Tengen (D) bei Schaffhausen während des Sturmtiefs Eberhard am 10. März 2019.  Im Rahmen einer Studierenden-Exkursion im Frühjahr 2018 konnten die Windturbinen der Verenafohren bei schönem Wetter und leichten Winden erlebt werden. Die […]

Read the rest of this entry »

Mar 06

Der Beginn eines neuen Semesters äussert sich für die Studierenden dadurch, dass die Module neu beginnen. Für die rund 50 EUT-Dozierenden bedeutet der Neustart nebst der Vorbereitung der Kurse aber auch: Studiengangkonferenz. Sie hat heute Abend stattgefunden. Auf der Traktandenliste: Förderung von Studierenden, Anpassungen in der Projektschiene, Evaluationen, Mitteilungen zu den Neuerungen. Aber auch Diskussionen […]

Read the rest of this entry »

Feb 21

Wenn grosse Energieanlagen schliesslich gebaut werden, dann sind sie Resultat eines längeren Prozesses, zu dem Bewilligungen und vielleicht gar eine politische Abstimmung gehörten. Nebst technischem Knowhow ist also Wissen über rechtliche Grundlagen, aber auch über politische Prozesse und soziale Dynamiken notwendig. Diese Kombination kann man nicht in einem «normalen» Modul lernen. «Wer grosse Energieprojekte realisieren […]

Read the rest of this entry »