Mini-Handbuch Gruppendynamik

21.04.2017 by

Mini-Handbuch Gruppendynamik

Wir erleben ein Revival der Gruppendynamik. Zu Recht: Kein Individuum kann die Komplexität, mit der wir konfrontiert sind, allein verarbeiten. Dies ist nur in Gruppen möglich. Damit Gruppen diese Kraft in Selbstorganisation entfalten können, müssen sich ihre Mitglieder aus eigenem Antrieb heraus engagieren. Dabei stellt sich ein Problem: In Organisationen kann man niemanden dazu zwingen, freiwillig zu kooperieren! Damit schliessen sich Zwang und hierarchische Kontrolle als Führungsinstrumente aus. Es gibt andere Lösungen. Dazu benötigen wir jedoch ein tieferes Verständnis für die Dynamik von Gruppen und wir benötigen Räume, in denen Prozesse der Selbstorganisation und Selbststeuerung angeregt werden.

Auf dem Weg dorthin gibt es keine einfachen Rezepte, aber viele Zutaten. Grafiken und Beispiele aus der Berufs- und Alltagswelt verdeutlichen die Ausführungen.

Geramanis, Olaf (Hrsg.): Mini-Handbuch Gruppendynamik. 2017.
ISBN: 978-3-407-36641-2

Kontakt
Prof. Dr. Olaf Geramanis,
Institut Sozialplanung, Organisationaler Wandel und Stadtentwicklung,
olaf.geramanis@fhnw.ch

Leave a Reply