Die Arbeit von Job Coachs erforschen

30.04.2013 by

Coaching als personenorientiertes Beratungsformat ist nicht mehr nur im Sport und der Personal- und Führungskräfteentwicklung zu finden. Mittlerweile gibt es Coaching auch im Kontext von Politik, Bildung, Gesundheit und weiteren Praxisfeldern. Das Thema „Job Coaching“ ist deshalb Gegenstand eines explorativ angelegten Forschungsprojekts, das im Rahmen des Instituts Beratung, Coaching und Sozialmanagement der Hochschule für Soziale Arbeit FHNW in Zusammenarbeit mit dem Departement für Angewandte Psychologie der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ZHAW realisiert wird.

Für die Rekrutierung des Forschungsprojekts „Rollenverständnis von Job Coachs“ wurde nun eine Website aufgeschaltet. Unter www.jobcoaching-forschung.ch finden sich neben Informationen zum Projekt auch die Zusammensetzung des Projektteams und ein Kontaktformular, auf dem sich Interessierte melden können.

Für die Befragung, die im Zeitraum von März bis September 2013 stattfindet, suchen wir nach Personen, die daran interessiert sind, im Rahmen eines Interviews mitzuwirken. Definieren Sie sich als Job Coach? Falls ja, können Sie sich via Kontaktformular bei uns melden.

Das Forschungsprojekt hat zum Ziel, die Arbeit von Job Coachs zu verstehen. Dabei soll geklärt werden, wie sich die Job Coachs in ihren Handlungsfeldern und jeweiligen Rollen bewegen. Erste Resultate sind Ende Jahr eingeplant.

Das Projekt wird finanziell unterstützt von der Biäsch-Stiftung zur Förderung der Angewandten Psychologie und dem Förderfonds der Hochschule für Soziale Arbeit FHNW.

Mehr dazu finden Sie hier.

Leave a Reply