Nochmals Sonnenexplosionen

20.07.2015 by

 titelbild

Veranstaltungen
Am Donnerstagnachmittag trudeln 11 Kinder etwas schüchtern bei der Fachhochschule Nordwestschweiz ein.

 DSCF2168

Nach dem Beobachten der Sonne durch den „Sunspotter“ und das Teleskop tappen sie durch das riesige Gebäude, in dem sich das Institut für 4D-Technologien befindet. Überall halten sie an und finden etwas Interessantes zum Anschauen.

Gleich werden sie auf einen richtigen Wissenschaftler treffen…

DSCF2159

Während seines äusserst lehrreichen Vortrages strecken immer wieder Kinder auf und zeigen ihr grosses Vorwissen in Astronomie. Ein Kind fragt z.B., weshalb man bei den vielen Explosionen auf der Sonne nicht ständig einen lauten Knall hört. Ein anderes weiss Bescheid: „Weil Töne Luft brauchen, um sich auszubreiten und diese im Weltraum nicht vorhanden ist.“ Der Wissenschaftler bestätigt.

In der kurzen Kuchenpause werden Hanna (Projektleiterin), Marco (der Wissenschaftler) und Sara (Hilfsleiterin) mit Fragen zum Weltall allgemein überhäuft. Viele Kinder wollen über den Mars sprechen, die geplante Mission dorthin oder auch über die Raumsonde New Horizons, die vergangene Woche Pluto passiert hat.

DSCF2165

DSCF2178

Auf speziellen Tafeln können die Kinder spielerisch elektromagnetische Felder sichtbar machen. Helle Begeisterung löst auch die technologische Ausrüstung der Fachhochschule aus: Alle wollen unbedingt einmal mit der interaktiven Touch-Screen-Leinwand „spielen“. Da alle gleichzeitig mit den Händen über den riesigen Bildschirm fahren, funktioniert das natürlich nicht. Der Wissenschaftler nimmt es locker und stellt den Bildschirm heimlich aus.

Bis diese Kinder mal Wissenschaftler werden gibt es bestimmt schon wieder neue Technologien…

—–

Text und Bilder: Sara Meyer

Leave a Reply