Die Sonne am ETH-Treffpunkt Science City

31.03.2015 by

 

titelbild_sciencecity

Veranstaltungen
Besucherrekord beim Universum-Treffpunkt Science City am letzten Sonntag – wir haben ihn hautnah erlebt! An unseren acht Kinderworkshops, die innert weniger Stunden ausgebucht waren, den beiden ebenfalls ausgebuchten Vorträgen von Säm Krucker und den Hands-on Exponaten, welche die ETH bei uns gebucht hatte. 

 

Ein Publikum von 1 bis 99 Jahren. Die 5-6 Jährigen waren die jüngste Zielgruppe, für welche wir je einen Workshop organisiert hatten. Eine Herausforderung, die Marco Soldati mit Fantasie, dem Plüschhund Laika und seiner privaten Fokusgruppe@home bravourös meisterte.

Werkstatt_Sonnenexplosion

Die 5-6 Jährigen konstruierten mit Marco Soldati eine Sonne komplett mit Sonnenflecken, Korona, koronalen Löchern, Flare und Sonnenausbruch.

Werkstatt_Magnetfelder

Die 7-9 Jährigen lernten bei André Csillaghy, wie es zu Sonnenausbrüchen kommt und bauten einen Magnetfeldrahmen.

Junia Schoch betreute das Exponat Science on a Table, das ein recht anspruchsvolles Publikum anzog.

Barbara Bachmann und Robin Hermanek betreuen das Kuriositätenkabinett der Astronomie mit delikaten Objekten wie ein echtes Stückchen Mond und den Wettbewerb, bei welchem man einen Sternenhimmel gewinnen konnte.

scienceonatable2

‘Grosse Datenmengen’ bei Science on a Table :-)

Fazit: Es hat Spass gemacht. Die Zusammenarbeit mit der ETH war angenehm und unkompliziert. Gerne wieder einmal.

Siehe auch Artikel in ETH Department of Physics News

Leave a Reply