Die Sonne beobachten heute an der Math-Science Night Solothurn

28.09.2012 by

Veranstaltungen: Wir haben Glück, das Wetter ist gut!

An der Math-Science Night in Solothurn beobachten wir ab 17.00 bis Sonnenuntergang die Sonne und vergleichen mit den neusten Bildern von Weltraumteleskopen. André Csillaghy hält um 18.30 einen Vortrag über die neuste ESA-Sonnenmission Solar Orbiter, an der die FHNW beteiligt ist. Und wer will, kann sich ein Sonne-Erde Modell bauen (Anleitung). Zudem gibt es viele andere Mathe- und Wissenschaftsdinge zum Experimentieren und Erleben. Kommen Sie vorbei mit Ihrer Familie, es hat sicher für alle etwas Interessantes dabei!

Hier die neusten Sonnenbilder für diejenigen, die nicht kommen können.

Die Sonne in sichtbarem Licht. Man sieht mehrere Sonnenflecken.

Starke Magnetfelder bei den aktiven Regionen. An ihnen kann man ablesen, ob Sonnenausbrüche zu erwarten sind.

Die Sonne in ultraviolettem Licht (304 A). Hier sieht man besonders gut die Protuberanzen am Sonnenrand.

Die Sonne im ultravioletten Licht (171 A). Hier sieht man wieder andere Details wie die magnetischen Bögen.

Auf diesem Bild wurde die Sonne abgedeckt, damit sie die Geschehnisse über der Oberfläche in der sogenannten Korona nicht überblendet. Ein Sonnensturm ist heute nicht unterwegs. Was man hier sieht, ist gewöhnlicher Sonnenwind.

Leave a Reply