Archive for August, 2012

Space Mission per Ballon

29.08.2012 by

Spezialthema: Das müssen Sie sehen! Ich weiss, Filme sollten kurz sein, und dieser hier ist 10 Minuten lang. Aber es lohnt sich, ihn bis zum Ende zu schauen, das verspreche ich.

Ein Heliumballon mit Kamera an Bord fliegt von Biel aus bis zur Stratosphäre, 33000 Meter über Meer. Das ist dreimal die Höhe, die ein Langstreckenflugzeug erreicht. Ein Radiotransmitter sendet GPS-Position, Temperatur, Luftdruck und alle 5 Minuten ein Bild. Was mit so einfacher Technologie möglich ist, finde ich einfach unglaublich!

Die Space Mission ist ein Sommerferien-Experiment von Martin Schindler, Matthias Krebs und Marcus Hudritsch vom IMVS und i4DS Institut. Mehr Infos dazu auf der Projekt-Webseite. Ähnliche Experimente sind schon mit alten iPhones gemacht worden aber diese konnten die maximale Höhe nur vermuten, denn GSM gibt oberhalb von 3000m den Geist auf.

Post Scriptum: Kaum zwei Wochen alt und schon muss ich das Blogkonzept über den Haufen werfen. Berichte zu Sonne, Weltraumwetter und unseren offiziellen Projekten folgen bald wieder. Ich hoffe, dass Sie an Marcus’ Ballonfilm ebeso viel Spass hatten wie ich. Space Science quasi vom eigenen Garten aus!

 

Wie wird die Sonne erforscht?

22.08.2012 by

… und was hat die FHNW damit zu tun?

Von der Erde aus beobachten grosse Teleskope auf Bergen, auf Inseln oder in der Wüste die Sonne, möglichst weit weg von der Lichtverschmutzung der Zivilisation.

Im Weltraum sind die Teleskope kleiner und leichter, aber sie haben den Vorteil, dass sie keine störende Atmosphäre vor sich haben und wetterunabhängig sind.

Satelliten
Mehrere Sonnenforschungs-Satelliten umkreisen die Erde, die meisten relativ nahe, d.h. etwa 600 km über dem Boden, andere in etwas grösserem Abstand.

Sonnenforschungssatelliten mit erdnahem Orbit

Das Institut für 4D-Technologien ist am Röntgen-Teleskop RHESSI beteiligt, More »

Sonnenmaximum

21.08.2012 by

(Einen neueren Artikel vom 22. Mai 2013 zum Sonnenmaximum finden Sie hier.)

Sonnenforschung Hintergrund: Die Sonne ist dynamisch. Sie hat aktive und passive Phasen. Gegenwärtig ist sie in der aktivsten Phase, dem Sonnenmaximum.

Sonnenflecken im Juli 2012, keine Flecken vor vier Jahre

Der 11-jährige Sonnenzyklus
Seit dem 16. Jh. (Galilei) werden Sonnenflecken gezählt. Durch diese Beobachtungen fand man heraus, dass die Veränderungen  über einen 11-jährigen Zyklus statt finden. More »

Herzlich Willkommen!

16.08.2012 by

Hier bloggen Sonnenphysikerinnen, Softwareentwickler und
die Wissenschaftsvermittlerin des Instituts für 4D-Technologien.

Die Sonne ist gegenwärtig in der aktivsten Phase ihres 11-jährigen Zyklus. Es ist eine spannende Zeit, um in der Sonnenforschung zu arbeiten und darüber zu berichten.

Haben Sie Fragen zu Sonne und Weltraumwetter?
Wir weden unser Bestes tun, sie zu beantworten!

Abonnieren Sie unseren Blog, falls Sie unser Zentralgestirn ebenfalls eine interessante Angelegenheit finden.

Weltraumwetter, Bild Southwest Research Institute