Urheberrecht im digitalen Zeitalter – Hochschullehre im Graubereich

 

In Kooperation mit dem LearnTechNet der Universität Basel bietet das learning.lab einen Workshop zum Umgang mit Urheberrecht in der Lehre an.

Fragen des Urheberrechts im Kontext der Lehre sind nicht neu, gewinnen aber im digitalen Zeitalter zunehmend an Bedeutung. Die Nutzung Neuer Medien in der Lehre ermöglicht den einfachen und schnellen Zugriff auf Texte, Fotos und Filme. Das problemlose Herunterladen, die Wiederverwendung und Verbreitung von Dateien bergen allerdings auch das nicht zu unterschätzende Risiko, gegen urheberrechtliche Bestimmungen zu verstossen.
Ziel der Veranstaltung ist es, die Teilnehmenden im Rahmen eines einführenden Überblicks für Fragen des Urheberrechts zu sensibilisieren und ihnen Strategien für die Einschätzung und Beurteilung eigener Fälle an die Hand zu geben.

Der Kurs vermittelt die grundlegenden Prinzipien des Schweizerischen Urheberrechts, die für die Verwendung und Distribution von Lehrmaterialien im Bildungskontext relevant sind. Ferner geht der Kurs auf die Konzepte von Open Access und Creative Commons ein. Es wird eine Methode vorgestellt, die den Kursteilnehmenden die Identifikation von urheberrechtlichen Fragestellungen innerhalb der eigenen Lehrtätigkeit erlaubt. Diese Methode wird in einem weiteren Schritt auf Fallbeispiele angewendet. Im Vorfeld des Kurses können eigene Fälle eingereicht werden, die dann im Rahmen des Kurses besprochen werden.

Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl empfiehlt sich eine schnelle Anmeldung.

  • Kurstag: Donnerstag, 10.11.2016; 14:00-18:00 Uhr
  • Follow-Up (online): Donnerstag, 17.11.2016; 10:00-11:30 Uhr
  • Kursgebühr für Angehörige der FHNW: CHF 50.00
  • Dozierender: Prof. Dr. Florent Thouvenin
  • Kursort: Hochschule für Wirtschaft, Peter Merian- Strasse 86, 4002 Basel, PMH 1.14 / 1. OG
  • Anmeldeschluss: 27.10.2016, 12 Uhr

Weitere Informationen und Anmeldung