Kommunikationskonzept

Für die Echtzeitkommunikation in den verschiedenen Räumlichkeiten des Badischen Bahnhofs ist ein Kommunikationskonzept erstellt worden. Dieses Konzept definiert die Kommunikationsstruktur (siehe Abbildung), die verwendeten Kommunikationsteilnehmer mit ihren Rollen (Server, Client) und Adressen und die verschiedenen Protokolle, die zum Einsatz kommen. Alle Clients und Server kommunizieren auf dem obersten Protokoll-Layer über vordefinierte OSC-Meldungen mit klar definierten Parametern. Dieses Kommunikationskonzept ermöglicht eine weitgehende separate Software-Entwicklung der verschieden Kommunikationsteilnehmer, was eine wichtige Voraussetzung für den Erfolg eines verteilten Projektes ist.

Die Hochschule für Technik hat die Slave/Master-Software und unterschiedliche prototypische Clients gemäss diesem Konzept entwickelt und getestet.

Kommunikationsstruktur_small

LautLots. Ein akustischer Guide durch den Badischen Bahnhof

Dies ist der Titel des Soundwalks, der am 9., 11., 12. und 13. September 2013 im Badischen Bahnhof stattfinden wird.

LautLots_6545_72dpi

Ausgerüstet mit Headsets begeben sich die TeilnehmerInnen auf eine Forschungsexpedition durch den Badischen Bahnhof, auf der sie Raum-, Orientierungs- und Navigationsexperimente durchführen. Das nur für die TeilnehmerInnen wahrnehmbare akustische Erlebnis hängt ab von deren Position im Raum sowie deren Bewegungen und Verhalten zueinander. LautLots bringt Erkenntnisse über die vielgestaltigeTopographie von Innenräumen, die Fernreisenden verschlossen bleiben werden.

Weitere Informationen und Bilder finden sich unter dem Menüpunkt “Presse” auf dieser Seite.

Direkt zum Presse-Communiqué