3. Basler Bilanztag, 15. April 2015

05.01.2015 von

Praxisfragen der Unternehmensbewertung

Die Unternehmensbewertung zählt zu den Königsdisziplinen der betriebswirtschaftlichen Beratung. Sie ist eine Kernaufgabe der Treuhand- und Revisionsbranche. Anlässe für eine Bewertung – Kauf oder Verkauf, Nachfolge oder Erbschaft, Kapitalbeschaffung oder Umstrukturierung – ergeben sich bei allen Rechtsformen und über alle Branchen hinweg, bei einem KMU ebenso wie bei einem kotierten Konzern.

Um solche Praxisfragen geht es beim 3. Basler Bilanztag. Im bewährten Rahmen wird die Unternehmensbewertung aus Sicht der Rechnungslegung, des Steuer- und Gesellschaftsrechts sowie der Banken beleuchtet. Exzellente Fachleute stellen aktuelle Entwicklungen vor und diskutieren deren Konsequenzen.

Link zu Programm und Anmeldung

The 3rd International Conference on CREDIT ANALYSIS and RISK MANAGEMENT

30.04.2014 von

August 21-23, 2014, Rochester, MI, USA

Call for Papers and Abstracts and Panel Discussion Ideas

As with the 1st and 2nd Conferences, the meeting will include experts from both academia and industry (totaling over 100 at the first two conferences). They will be talking or presenting research on the subject of credit analysis and risk management.

The conference will include paper presentations, panel discussions, and special speakers, who will discuss/speak on a variety of different topics in credit and risk management. Analytical insights on individual sectors of credit risk, including with respect to commercial, retail, mortgage, municipal, and sovereign debt, are especially encouraged, as is research on credit analysis in general.

 

Special Keynote Speakers

Kevin Cooper (Ford Motor Credit)

Tyler Shumway (University of Michigan)

 Paper and Abstract Submissions:

Deadline for paper or abstract submission is May 15, 2014 (submit electronically to jamurphy@oakland.edu ). Authors will be notified by June 15, 2014. Deadline for registering is July 15, 2014 [sponsored by the Institute for Enterprise Risk Analysis in the Department of Accounting and Finance at Oakland University]

 Program Co-Chairs:

Daniel Rösch (Professor of Finance, University of Regensburg); Daniel.Roesch@wiwi.uni-regensburg.de

Joe Callaghan (Professor of Accounting, Oakland University); callagha@oakland.edu

Simone Westerfield (Professor of Finance, FHNW);  simone.westerfeld@fhnw.ch

J. Austin Murphy (Professor of Finance, Oakland University); for submissions: jamurphy@oakland.edu

 

http://www.oakland.edu/internationalcreditconference

 

 

World Economic Outlook WEO 1. Quartal 2014

23.01.2014 von

 

Prof. Dr. Josef Marbacher publiziert seinen vierteljährlichen weltwirtschaftlichen Ausblick (World Economic Outlook, WEO) auch in diesem Blog. Sehen Sie hier das aktuelle kommentierte Folienset der aktuellen Ausgabe:

1 Q 2014 JM WEO

 

Warum die Geschäftsberichte immer früher erscheinen – Fast close in der NZZ

18.12.2013 von

In der NZZ vom 12.12.2013 wird in einem Bericht auf unser Forschungsprojekt zum Thema ‚fast close‘ eingegangen (klick auf das Bild um zu vergrössern).

Fast Close in NZZ 2013.12.12

 

Zehn Jahre Fast Close

16.12.2013 von

Mit dem Jahresende naht auch der Jahresabschluss. Unter dem Schlagwort fast close bemühen sich Unternehmen seit rund zehn Jahren um eine Beschleunigung und Verschlankung der Prozesse. In dieser Zeit ist viel passiert. Naheliegend daher die Frage, ob Finanzkrise, komplexe Standards und anhaltende Regulierung die Effizienzgewinne auffressen. Die Ergebnisse einer grosszahligen Untersuchung zeigen, dass sich das gros der Unternehmen entschieden verbessert hat und es beeindruckende Sprinter gibt. Aber auch gegenteilige Beispiele finden sich.

 

Zum Artikel

 

World Economic Outlook WEO 3. Quartal 2013

04.10.2013 von

Josef Marbacher publiziert seinen vierteljährlichen weltwirtschaftlichen Ausblick (World Economic Outlook, WEO) auch in diesem Blog. Sehen Sie hier das kommentierte Folienset der Ausgabe WEO 3 Q 2013.

2nd International Conference on Credit Analysis and Risk Management – Basel Workshop on Credit Risk

16.09.2013 von

IMG_1601September 5-6, 2013, Basel, Switzerland

On September 5 / 6, the 2nd International Conference on Credit Analysis and Risk Management – Basel Workshop on Credit Risk – was held in Basel, Switzerland.

 

Jointly organized by the Institute for Finance (IFF), School of Business, University of Applied Sciences and Arts Northwestern Switzerland and the Universities of Basel, Hohenheim (Germany), Oakland (USA), Regensburg (Germany) and St. Gallen (Switzerland), the conference was deemed a great success and the ideal platform to expand the knowledge of credit analysis through discussion of both existing and new methods on the subject. In addition, the conference has revealed itself an important milestone towards establishing Basel as a widely recognized hub for latest research on credit risk-related topics.

In the course of the program, more than 70 international academics and practitioners gathered in Basel for two days to discuss latest academic research on topics such as ratings, regulation, relationship banking, and credit portfolio models. Various keynote speakers from the Financial Stability Board, the German Bundesbank, and other major financial institutions provided hands-on insights from a practitioner’s perspective.

Given the fast-paced environment of today’s global financial network, sophisticated but practicable models and effective regulation, alongside with well-wrought incentive schemes are more important than ever in order to address the currently imminent challenges. There is broad consent among all the participants that the recent and ongoing global financial crisis has exposed a weakness in credit analysis in the financial system. By encouraging the exchange of knowledge from multiple perspectives, the conference contributed to addressing these weaknesses and raising awareness for future challenges in the field of credit analysis and affiliated areas.

 

The conference was sponsored by Moody’s Analytics.

The detailed program and some impressions from the Conference.

 

 

 

Gefährliche Doppelnatur von Budgets

08.03.2013 von

Wie lange sind Budgets in Ihrer Unternehmung aktuell? Sind sie schon nach einem, zwei oder drei Monaten wieder Makulatur? Kaum hat das Jahr begonnen, leiden in der heutigen, unvorhersehbaren Zeit bereits viele Firmen unter nutzlosen, veralteten Budgetdaten.

In der ZfCM, der Zeitschrift für Controlling und Management – Sonderheft 2 2012 findet sich ein Artikel zu diesem Problemkreis von Prof. Franz Röösli (IFF) und Dr. Peter Bunce.

Artikel F. Röösli und P. Bunce in ZfCM 2-2012

.

Alle Jahre wieder: Impairment Test und Allokation von Goodwill

04.01.2013 von

Im vergangenen Jahre waren als historisch zu bezeichnende Abschreiber auf Goodwills zu verbuchen: HP schrieb 8.8 Mrd. US$ ab, Swiss Life 576 Mio CHF…

Die Reihe liesse sich noch fortsetzen. Ein erworbener Goodwill muss jährlich einem Wertminderungstest (impairment test) unterzogen werden. Dabei muss der Goodwill wirtschaftlichen Einheiten zugeordnet werden, in deren Rahmen dann die Berechnung des erzielbaren Betrag erfolgen kann. Wie diese Zuordnung erfolgen muss, wird in den Standards nur grob beschrieben und bietet den Unternehmen erhebliches bilanzpolitisches Potenzial.

Ulrich Moser und Tobias Hüttche gehen im gerade erscheinenden Jahrbuch des Unternehmenskaufs 2013 auf diese Möglichkeiten ein.

 

Zum Artikel: Allokation des Goodwills auf Zahlungsmittel generierende Einheiten

 

 

Kurzfilme über die Weiterbildungen MAS und E-MBA

18.12.2012 von

Vor Kurzem hat das IFF seine erste Online-Infoveranstaltung für die Weiterbildungsprodukte MAS Banking & Finance, MAS Corporate Finance CFO und E-MBA Controlling & Consulting durchgeführt.

Sie können hier die wichtigsten Zusammenschnitte dieser Veranstaltung noch einmal in aller Ruhe anschauen.

Weiterbildungs-Trailer IFF (youtube, 4:54)

Einführung, Allgemeine Infos (*Adobe Connect, Tobias Hüttche, 10:39)

MAS Banking & Finance (*Urs Dreier, 9:08)

MAS Corporate Finance CFO (*Uli Krings, 3:03)

E-MBA Controlling & Consulting (*Uli Krings, 5:34)

 

*If you have never attended an Adobe Connect meeting before: Test your connection: https://collab.switch.ch/common/help/de/support/meeting_test.htm
Get a quick overview:  http://www.adobe.com/go/connectpro_overview