The 4th International Conference on Credit Analysis and Risk Management – Basel Workshop on Credit Risk – Call for Papers and Abstracts

05.12.2014 von

August 27-28, 2015, Basel, Switzerland

This conference is dedicated to special topics in credit risk measurement and management as well as to the discussion of causes and impacts of events on international financial markets and current regulatory activities in the field. Thereby, the conference is intended to expand the knowledge on the functioning of the credit business through discussion of both existing and new methods and models of credit analysis, credit risk management and related topics such as relationship lending and regulation.

For further Information, Submission of Papers and Conference Registration, please see our Conference Website

 

 

The 3rd International Conference on CREDIT ANALYSIS and RISK MANAGEMENT

30.04.2014 von

August 21-23, 2014, Rochester, MI, USA

Call for Papers and Abstracts and Panel Discussion Ideas

As with the 1st and 2nd Conferences, the meeting will include experts from both academia and industry (totaling over 100 at the first two conferences). They will be talking or presenting research on the subject of credit analysis and risk management.

The conference will include paper presentations, panel discussions, and special speakers, who will discuss/speak on a variety of different topics in credit and risk management. Analytical insights on individual sectors of credit risk, including with respect to commercial, retail, mortgage, municipal, and sovereign debt, are especially encouraged, as is research on credit analysis in general.

 

Special Keynote Speakers

Kevin Cooper (Ford Motor Credit)

Tyler Shumway (University of Michigan)

 Paper and Abstract Submissions:

Deadline for paper or abstract submission is May 15, 2014 (submit electronically to jamurphy@oakland.edu ). Authors will be notified by June 15, 2014. Deadline for registering is July 15, 2014 [sponsored by the Institute for Enterprise Risk Analysis in the Department of Accounting and Finance at Oakland University]

 Program Co-Chairs:

Daniel Rösch (Professor of Finance, University of Regensburg); Daniel.Roesch@wiwi.uni-regensburg.de

Joe Callaghan (Professor of Accounting, Oakland University); callagha@oakland.edu

Simone Westerfield (Professor of Finance, FHNW);  simone.westerfeld@fhnw.ch

J. Austin Murphy (Professor of Finance, Oakland University); for submissions: jamurphy@oakland.edu

 

http://www.oakland.edu/internationalcreditconference

 

 

„Mein Kunde, mein Rating“

16.12.2013 von

Equity12_2013In der EQUITY-Ausgabe 12/2013 der Neuen Zürcher Zeitung NZZ ist in der Reihe ‚Am Puls der Forschung‘ ein ausführlicher Bericht über ein Forschungsprojekt der Fachhochschule Nordwestschweiz und der Universität St. Gallen erschienen. Es geht um die Frage, ob und wenn ja unter welchen Umständen kundenverantwortliche Bankangestellte die Bonitätsnoten der von ihnen betreuten Firmenkunden manipulieren.

 

Zum Artikel

 

 

Ausfall-Wahrscheinlichkeiten Länder

07.06.2012 von

Heute wieder: Wie schätzt der CDS-Markt die Zahlungsfähigkeit verschiedener Länder ein? Das IFF berechnet in regelmässigen Abständen eine ad-hoc Rangliste mit den approx. Wahrscheinlichkeiten, dass ein bestimmtes Land seinen finanziellen Verpflichtungen in den nächsten fünf Jahren nicht nachkommen wird. Diese Berechnungen basieren auf den tagesaktuellen Prämien, die für fünfjährige Credit Default Swaps zu bezahlen sind. In der PDF-Datei (2012.06.07 PD Staaten) ist auf der ersten Seite unsere Rangliste per heute abgebildet, auf der zweiten Seite ein Chart mit dem Zeitverlauf einiger Länder.

The impact of counterparty risk on credit default swap pricing dynamics

04.04.2012 von

Im renommierten Journal of Credit Risk ist unter diesem Titel ein Artikel erschienen. Simone Westerfeld hat zusammen mit Stefan Morkoetter von der Uni St. Gallen sowie Johanna Pleus untersucht, ob und wie das Gegenparteirisiko die Preise von CDS-Kontrakten beinflussen kann.

zum Artikel

 

 

 

 

Länder-Rangliste der Ausfall-Wahrscheinlichkeiten

27.01.2012 von

Heute wieder: Wie schätzt der CDS-Markt die Zahlungsfähigkeit verschiedener Länder ein? Das IFF berechnet in regelmässigen Abständen eine ad-hoc Rangliste mit den approx. Wahrscheinlichkeiten, dass ein bestimmtes Land seinen finanziellen Verpflichtungen in den nächsten fünf Jahren nicht nachkommen wird. Diese Berechnungen basieren auf den tagesaktuellen Prämien, die für fünfjährige Credit Default Swaps zu bezahlen sind. In der PDF-Datei (2012.01.27 PD Staaten) ist auf der ersten Seite unsere Rangliste per heute abgebildet, auf der zweiten Seite zwei ausgesuchte Charts mit dem Zeitverlauf.

Länder-Rangliste der Ausfall-Wahrscheinlichkeiten

06.12.2011 von

Heute wieder: Wie schätzt der CDS-Markt die Zahlungsfähigkeit verschiedener Länder ein?

Die Urteile der Rating-Agenturen sind im Zuge der letzten Finanzkrise vielerorts kritisiert worden. Eine mögliche Ergänzung oder Alternative zu diesen Agentur-Ratings könnte der Blick direkt auf die Finanzmärkte sein. 

Das IFF berechnet in regelmässigen Abständen eine ad-hoc Rangliste mit den approx. Wahrscheinlichkeiten, dass ein bestimmtes Land seinen finanziellen Verpflichtungen in den nächsten fünf Jahren nicht nachkommen wird. Diese Berechnungen basieren auf den tagesaktuellen Prämien, die für fünfjährige Credit Default Swaps zu bezahlen sind.

In der PDF-Datei (2011.12.06 Länder-Ranking) ist auf der ersten Seite unsere Rangliste per heute abgebildet, auf der zweiten Seite zwei ausgesuchte Charts mit dem Zeitverlauf.

Wie sich die EU-Verordnung zu Leerverkäufen und Credit Default Swaps vom 15.11.2011 auf den CDS-Markt auswirkt ist momentan noch Gegenstand der Diskussion. Vgl. dazu auch den folgenden interessanten Beitrag von KPMG Österreich.

Länder-Rangliste der Ausfall-Wahrscheinlichkeiten

15.11.2011 von

Wie schätzt der CDS-Markt die Zahlungsfähigkeit verschiedener Länder ein?

Die Urteile der Rating-Agenturen sind im Zuge der letzten Finanzkrise vielerorts kritisiert worden. Eine mögliche Ergänzung oder Alternative zu diesen Agentur-Ratings könnte der Blick direkt auf die Finanzmärkte sein. 

Das IFF berechnet in regelmässigen Abständen eine ad-hoc Rangliste mit den approx. Wahrscheinlichkeiten, dass ein bestimmtes Land seinen finanziellen Verpflichtungen in den nächsten fünf Jahren nicht nachkommen wird. Diese Berechnungen basieren auf den tagesaktuellen Prämien, die für fünfjährige Credit Default Swaps zu bezahlen sind.

In der unten verlinkten Datei (2011.11.15 PD Staaten) ist auf der ersten Seite unsere Rangliste per heute abgebildet, auf der zweiten Seite zwei ausgesuchte Charts mit dem Zeitverlauf.

Was die Politiker bezüglich Griechenland jetzt auch langsam akzeptieren war für die Märkte seit ca. Mitte September klar. Default Probability 100%. Aber auch Italien und Frankreich werden von den Märkten pessimistischer eingeschätzt als auch schon. Deutschland ist immer noch relativ gut beisammen, aber Achtung: auch hier hat sich seit dem Sommer die Probability of Default (PD)  mehr als verdoppelt.  

–> 2011.11.15 PD Staaten