Alle Jahre wieder: Impairment Test und Allokation von Goodwill

04.01.2013 von

Im vergangenen Jahre waren als historisch zu bezeichnende Abschreiber auf Goodwills zu verbuchen: HP schrieb 8.8 Mrd. US$ ab, Swiss Life 576 Mio CHF…

Die Reihe liesse sich noch fortsetzen. Ein erworbener Goodwill muss jährlich einem Wertminderungstest (impairment test) unterzogen werden. Dabei muss der Goodwill wirtschaftlichen Einheiten zugeordnet werden, in deren Rahmen dann die Berechnung des erzielbaren Betrag erfolgen kann. Wie diese Zuordnung erfolgen muss, wird in den Standards nur grob beschrieben und bietet den Unternehmen erhebliches bilanzpolitisches Potenzial.

Ulrich Moser und Tobias Hüttche gehen im gerade erscheinenden Jahrbuch des Unternehmenskaufs 2013 auf diese Möglichkeiten ein.

 

Zum Artikel: Allokation des Goodwills auf Zahlungsmittel generierende Einheiten

 

 

Kommentar verfassen