Die Veranstaltungen zum Thema Informationsrecherche und -verwaltung im Detail

16.01.2013 by

Bereits nächste Woche beginnt mit der Inputveranstaltung zu Informationsrecherche und -verwaltung der erste Zyklus der Veranstaltungsreihe digitale Medien in Lehre und Forschung (Flyer). Höchste Zeit, dass wir hier nochmals genau beschreiben, was wir genau in den einzelnen Veranstaltungen thematisieren möchten.

Inputveranstaltung zu Informationsrecherche und -verwaltung
23.01.2013, 14:00 – 15:00 Uhr, Olten

Zum Auftakt des Veranstaltungszyklus möchten wir in einem Inputreferat einen Überblick über Möglichkeiten und Werkzeuge der Informationsrecherche und -verwaltung geben. Über das Internet steht uns ein immenser Fundus an Informationen zur Verfügung. Es gilt, darin Mittel und Wege zu finden, relevante Informationen zu finden, etwa, um sich rasch in ein neues Themengebiet einzuarbeiten. Rechercheprozesse lassen sich auch ein Stück weit automatisieren, beispielsweise, um in einem Themengebiet auf dem Laufenden zu bleiben. Die bei diesen unterschiedlichen Rechercheprozessen aufgefundenen respektive zugestellten Informationen können im Anschluss mit entsprechenden Werkzeugen kategorisiert und/oder verschlagwortet werden, um sie zu einem späteren Zeitpunkt wieder auffindbar zu machen. Einige Werkzeuge helfen sogar dabei, wissenschaftliche Arbeiten vorzustrukturieren und automatisch ein Literaturverzeichnis zu erstellen.

Die Inputveranstaltung bietet eine Tour d’Ho­ri­zon über die angesprochenen Möglichkeiten und Werkzeuge. Die beiden auf die Inputveranstaltung folgenden Workshops geben Gelegenheit, einige der genannten Aspekte exemplarisch zu vertiefen.

1. Workshop zu Informationsrecherche
06.02.2013, 14:00 – 16:00 Uhr, Olten

Im ersten Workshop (06.02.2013) lernen die Teilnehmenden zunächst in einem Inputreferat die Grundlagen für die Informationsrecherche in Fachdatenbanken und gängigen Suchmaschinen kennen. Danach werden ausgewählte Datenbanken aus dem Bereich Soziale Arbeit vorgestellt und anhand von Übungen genauer betrachtet. Den Teilnehmenden bleibt dann im Anschluss noch genügend Zeit, das neu Erlernte direkt selber in den Datenbanken anzuwenden.

Der Workshop zur Informationsrecherche wird von Seraina Scherer (Informationsspezialistin FH, Fachreferetin für Soziale Arbeit) durchgeführt.

2. Workshop zu Informationsverwaltung
13.02.2013, 14:00 – 16:00 Uhr, Olten

Der zweite Workshop dreht sich um die Frage, mit welchen Werkzeugen Informationen (gemeinsam) verwaltet werden können. Die Teilnehmenden haben dabei die Möglichkeit, in selbständier Arbeit die Stärken und Schwächen verschiedener Werkzeuge kennen zu lernen, um sich auf der Basis ihrer eigenen Bedürfnisse für ein Werkzeug (oder mehrere) zu entscheiden. Im Workshop können diese Programme auf dem eigenen Computer installiert (wo nötig) und konfiguriert werden, um sie anschliessend auszuprobieren und genauer zu betrachten. Über die Veranstaltung hinaus möchte der Workshop dazu anregen, die gewählten Werkzeuge über einen längeren Zeitpunkt einzusetzen und deren Einsatz zu reflektieren.

Anmeldung
Die drei Veranstaltungen können als Ganzes oder einzeln besucht werden. Anmeldungen sind bis jeweils am Abend des Vortages (20:00 Uhr) möglich. Bei genügender Platzzahl (wir arbeiten in den Workshops in den Computerräumen) freuen wir uns natürlich auch über spontante Besucherinnen und Besucher.

Anmeldungen sind hier möglich.

Leave a Reply