Dieter Roth

und die Musik

21.01.2015
by Meike Olbrich
0 comments

Urs Allemann “Kotlese”

Lesung

Dienstag, 27.1.2015, 19 Uhr, Vera Oeri-Bibliothek der Musik-Akademie Basel
Eintritt frei

«Scheisse»: Unter dieser Gattungsbezeichnung hat Dieter Roth zwischen 1966 und 1975 seine Lyrik veröffentlicht. «Noch mehr Scheisse», «DIE GESAMTE SCHEISSE», «FRISCHE SCHEISSE», «Die die Die DIE GESAMTE VERDAMMTE KACKE» heissen zum Beispiel vier der mindestens vierzehn Gedichtsammlungen. Scheisse also. Aber warum? Ob es Urs Allemann glücken wird, mit seiner Kotlese etwas Licht ins Scheissdunkel zu bringen?

Urs Allemann (geb. 1948 in Schlieren) lebt als Schriftsteller, Lyriker, Poesieperformer in Goslar. Von 1986 bis 2004 arbeitete er als Literaturredaktor der Basler Zeitung. 2008 erschien im kinde schwirren die ahnen. 52 gedichte. Für in sepps welt. gedichte und andere dinge (2013) hat er den Schweizer Literaturpreis bekommen.