Mitmachen erwünscht! – Mit den eigenen Erfahrungen und Ideen zur Entwicklung neuer Lehr- und Lernszenarien beitragen

Wenn Euch die rechts dargestellte Situation bekannt vorkommt und Ihr zumindest ein wenig schmunzeln musstet, dann seid Ihr bei unserer Strategischen Initiative genau richtig.

Worum geht’s?
Drei Hochschulen der FHNW (Hochschule für Wirtschaft HSW – Projektleitung, Pädagogische Hochschule PH, Hochschule für Angewandte Psychologie APS) wollen gemeinsam mit Euch herausfinden, ob und wie Dozierende und Studierende Social Media bereits in der Lehre einsetzen, wo Potentiale und Risiken liegen und wie zukünftige Konzepte für die eigenen Lehrveranstaltungen aussehen könnten. So wollen wir konkrete Lehr- und Lernszenarien für die Hochschulen der FHNW entwickeln und einsetzen!

Doch dazu benötigen wir Eure Hilfe als Dozierende! Ein erster Schritt in unserem einjährigen Projekt sind 3 Fokusgruppen und 1 Workshop  gemeinsam mit Dozierenden und Studierenden (Termine und Kontakt siehe unten).

Was habt Ihr davon?
Dozierende, die an einer Fokusgruppe und am Ideen-Workshop teilnehmen, erhalten sowohl die Möglichkeit, die eigene Nutzung von Social Media zu reflektieren, als auch zukünftige Konzepte für eigene Lehrveranstaltungen mit zu entwerfen.

Wie geht das?

  • Im Rahmen der Fokusgruppen möchten wir gerne mehr darüber erfahren, wie Dozierende  und Studierende Social Media nutzen. Wir interessieren uns vor allem für Eure persönliche Meinung dazu und wollen so ein “Stimmungsbild Social Media an der FHNW” erhalten.
  • Im Ideen-Workshop wird es dann konkret: Dozierende entwickeln gemeinsam Ideen für den Einsatz von Social Media in der eigenen Lehre. Wichtig ist uns dabei, dass die Ideen aus Euren konkreten Bedürfnissen entstehen. Darauf aufbauend entwickeln wir im Folgenden Szenarien für den praktischen Einsatz in Euren Lehrveranstaltungen.
  • Diese Szenarien werden im zweiten Teil des Projektes direkt in der Lehre erprobt und evaluiert.
  • Am Ende steht ein Einsatzkonzept für Social Media an der FHNW, das Ihr für Eure Lehre nutzen könnt.

Hier findet Ihr mehr Informationen zum Hintergrund der Initiative und zum weiteren Vorgehen.

Wenn Ihr Euch als Teilnehmende für eine Fokusgruppe und/oder den Workshop anmelden möchtet, kontaktiert bitte Eva-Christina Edinger.

Termine

  • Fokusgruppe mit Dozierenden (2h): 05.07.2012 (Fr.), in Olten
  • Fokusgruppe mit Studierenden (2h): 06.07.2012 (Fr.), in Basel (bitte macht Studierende auf diesen Termin aufmerksam)
  • Fokusgruppe mit Dozierenden und Studierenden (2h): 10.07.2012 (Di.), in Brugg

Die Fokusgruppen finden immer in der Mittagszeit von 11.30 – 13.30 Uhr statt. Für Lunch-Verpflegung wird gesorgt.

  • Ideen-Workshop mit Dozierenden (ganztags): 8. August, in Olten, 12.00-17.00. Für Lunch-Verpflegung wird gesorgt.

Wir freuen uns auf Eure Teilnahme und auf viele aufschlussreiche Gespräche und Einblicke in Eure Lehre!

Tags: ,

  1. Julia Klammer’s avatar

    Liebe Sabine
    ich nutze Evernote recht intensiv in kann es nur wärmstens empfehlen als echtes Notizbuch das nichts wiegt. Ich brauche es z.b. Als Forschungstagebuch, wo ich auch Die Funktion der Audio-Notizen gut finde, als Notizbuch an Konferenzen (per Notebook oder smartphone), als Tool zum sammeln von internetrecherchen und mehr. Evernote ist quasi meine aktuelle Gedankenwelt. Und da man unterschiedliche notizbücher anlegen und sharen kann, kann man seine Gedanken auch gut ordnen und austauschen.
    Na, überzeugt?
    Danke noch für deine interessanten Beiträge gestern.

  2. sabine.kuenzi’s avatar

    Und vielleicht noch das! Kennt ihr das “kanalspezifische Konzept” für Social Media an der FHNW?
    https://www.yammer.com/fhnw.ch/uploaded_files/3832119

    1. Eva Edinger’s avatar

      Merci, Sabine für den Link.
      Das Konzept beinhaltet ja viele Themen, die heute auch in der Fokusgruppe angesprochen wurden. Ich bin gespannt, was sich aus diesem Spektrum als zentrale Themen herauskristallisieren wird.

    2. sabine.kuenzi’s avatar

      Liebe Leute, danke für den heutigen Workshop; das war spannend und aufschlussreich!

      Ich meinte die Plattform Evernote. Kennt ihr die Nutzt ihr sie?

      1. Eva Edinger’s avatar

        Liebe Sabine
        Liebe Teilnehmer/innen von der heutigen Fokusgruppe

        Merci für die vielen neuen und auch unerwarteten Einblicke in die Perspektiven von Dozierenden auf Social Media!

      2. Sabine Künzi’s avatar

        Ich bin gespannt auuf den ersten Workshop. By the way: habt ihr gelesen: Tagi-Magazin von vergangener Woche: Die Cyber-Diva greift an
        Sherry Turkle, Professorin am MIT, warnt vor Verarmungen, die uns Internet und Smartphones bescheren. Die Menschen denken weniger, und sie reden weniger miteinander.
        Spannend!

        1. Susan’s avatar

          Vielen Dank für den Hinweis, Sabine. Die Cyber Diva – ein eindrucksvoller Titel für eine Soziologin – hat 2011 auch ein Buch mit dem Titel «Alone Together» publiziert und in diesem Kontext an einer Konferenz gesprochen http://www.ted.com/talks/sherry_turkle_alone_together.html . (Auch ein schönes Beispiel einer spannenden Rede einer zu Beginn sehr nervös wirkenden Rednerin).

Comments are now closed.