Mittagskolloqium EUT: Gabriela Blatter -
 das Klima Abkommen von Paris

21.06.2016 by

koloquiumWieder einmal gab es ein spannendes Kolloqium für EUT-Studierende in der Mittagspause. Es wurde von der Mathematikdozentin Prof. Dr. C. Beneduce organisiert. Eingeladen war Frau Gabriela Blatter vom Bundesamt für Umwelt (BAFU).  Frau Blatter war Teil der Schweizer Delegation bei der Klimakonferenz 2015 in Paris und Hauptverhandlerin für den Bereich „Finanzierung“. Mit ihr konnten wir in die politischen und technischen Tiefen einer solchen Konferenz eintauchen. Das Interesse der Studierenden war so gross, dass mehr als 90 EUT Studierende auf ihre Mittagspause verzichteten und den interessanten Ausführungen lauschten. Frau Blatter zeigte zuerst den Weg zur Klimakonferenz auf, bevor sie auf deren Erfolg zu sprechen kam. Einige Details zeigten auch die politische Dimension solcher Verhandlungen auf.  Frau Blatter gab uns alle grosses Vertrauen und weckte grosse Hoffnung in uns, dass wir durch die junge Generation bei solchen wichtigen und langfristigen Interessen hervorragend im Ausland vertreten werden.

von Dipl.Ing. Klaus Eisele

Es gibt noch viele neue Energie Ideen

12.12.2014 by

Wie in den letzten Jahren haben die Energie- und Umwelttechnik  und die Wirtschaftsingenieur Studierenden des 1. Semesters ihre Projektposter am Ende der Projektwoche ausgestellt. Das übergeordnete Thema lautete „Energie im Alltag“. Es gab wieder viele neue und spannende Ideen aus beiden Studiengängen. Insgesamt wurden 20 Poster ausgestellt. Die Ausstellung wurde mit einer Preisverleihung des besten Posters und mit einem üppigen und gesundStudierendenprojekt 1. Semesteren Apero abgeschlossen. Die Studierenden wählten mit überwältigender Mehrheit das Poster „Intelligent getaktetes Lichtsystem (I-ge-L)“ als bestes Poster aus dem Studiengang EUT. Das Team berechnete für diverse Strassentunnel die Energieeinsparung durch eine getaktete Tunnelbeleuchtung, d.h. durch eine Beleuchtung, die mit dem Fahrzeug mitfährt. Besonderen Dank gebührt dem Bundesamt für Strassen ASTRA, das die Tunneldaten zur Verfügung gestellt hat. Das Siegerteam nimmt die Gratulatioenn und die Preise dankend entgegen.

Der nächste Jahrgang nimmt das Studium in Angriff

08.09.2014 by

Heute Morgen hat für den nächsten Jahrgang angehender Energie- und Umweltingenieure und -ingenieurinnen das Studium begonnen. In der ersten Woche werden sie vertraut gemacht mit der Arbeitsweise an einer Hochschule und mit der Infrastruktur am Campus Brugg-Windisch. So sind beim Beginn der Vorlesungen nächste Woche alle bestens vorbereitet sind, um das anspruchsvolle Studienprogramm vom ersten Tag an erfolgreich zu bearbeiten.

Cooking ClassNeben der Arbeit darf aber auch das studentische Leben nicht zu kurz kommen. In einem ersten Event haben die Studienanfänger bereits gemeinsam ein Nachtessen gekocht und gegessen und dabei Gelegenheit gehabt, sich ausser halb der Klassenzimmer kennen zu lernen.