Energie- und Umwelttechnik

Oct 14

Wie läuft es im Studium? Wie gestaltet sich die Kommunikation mit den Dozierenden? Wie hoch ist der Workload? Vergangenen Dienstag hat unter dem Label “Dialog!” ein Austausch zwischen Studiengangleitung und elf EUT-Studierenden stattgefunden.

Jedes Semester treffen sich die drei Mitglieder der Studiengangleitung und Vertreterinnen und Vertreter der verschiedenen Jahrgänge zum Austausch über die Stimmung im Studiengang Energie- und Umwelttechnik. Moderiert werden die Runden durch den Dozenten Andreas Graber.

Was waren die Themen im Herbstsemester 2019? Anspruchsvoll sei das Studium, aber auch interessant und motivierend. Einige Studierende wünschen sich weniger Theorie. “Mega abhängig vom Dozenten oder der Dozentin” sei der Aufwand der einzelnen Module. Auch die Projektschiene war Thema des Austauschs. Wieviel Projektmanagement müssen Energie- und Umweltingenieure beherrschen? Wieviel thematischen Tiefgang braucht es? Die Diskussion wird in den kommenden Semestern fortgeführt.

Der stellvertretende Studiengangleiter Peter Stuber tauscht sich mit drei Studenten aus. Bild: AG.
Nach dem Workshop gibt es einen kleinen Imbiss. Anna Ineichen, Immanuel Stadermann und Ramon Hofer (v.l.n.r). Bild: AG.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *