Krönender Abschluss

13.09.2018 by

Den Abschluss der Einführungswoche bildeten die Exkursionen ins Gundeldinger Feld Basel sowie ins Hybridwerk von Region Energie in Solothurn. Das ehemalige Fabrikareal von Sulzer-Burckhard in Basel ist ein Beispiel für eine energetisch ambitionierte Areal-Umnutzung. Das Solothurner Hybridwerk Aarmatt ist  ein sogenanntes Leuchtturmprojekt des Bundesamtes für Energie.

“Eine Maschinenfabrik muss ganz anders versorgt werden als Restaurants, Büros und Kindekrippen”, sagt Beate Weickgenannt, Leiterin der EUT-Vertiefung “Energie in Gebäuden”. Sie organisierte die Exkursion nach Basel und zeigte den Studierenden auf, wie die Planung eines solch komplexen Umbaus vorgenommen werden kann. Eindrücke von der Exkursion:

Bilder: Beate Weickgenannt.

Durch das Hybridwerk führte Thomas Schellenberg, Verantwortlicher für Energiefragen. Hier sind drei Energiewandler (mit Speichern) in Betrieb, die Gas, Strom, Fernwärme und Wasser flexibel umwandeln, einspeisen oder speichern, gibt’s hier. Einige Impressionen von der Führung:

Bilder: Peter Stuber und Joachim Tillessen.

Leave a Reply