Der achte Jahrgang hat gestartet

11.09.2018 by

Wenn im Freien gekocht wird, dann ist es jeweils soweit: Der neue EUT-Jahrgang absolviert die traditionelle “Cooking Class” unter dem Campus-Vordach. Nach zwei Tagen Informationen zum Studium stand am Dienstagabend der gemütliche Teil der Einführungswoche an. 41 Männer und Frauen haben am Montag ihr Studium in Energie- und Umwelttechnik aufgenommen.

“Es läuft sehr gut”, sagt Concetta Beneduce, stellvertretende Studiengangleiterin. Seit Montag hat sie zusammen mit den Kollegen der Studiengangleitung und weiteren Dozierenden über das Studium informiert. Es ging um den Aufbau des Studiums, Anrechnungen und Organisatorisches, aber auch bereits um berufliche Perspektiven nach dem Studium. Selbst ein Fototermin stand auf dem Programm: Jetzt haben alle Studierenden ihr FHNW-Profil und eine Zugangskarte zum Gebäude.

Die 6 berufsbegleitend Studierenden beendeten am Dienstagabend ihre Einführungswoche, für die 35 “Vollzeitlerinnen und Vollzeitler” geht es am Mittwoch weiter mit Workshops und Informationen zu Lerntechnik oder den Vertiefungsrichtungen. Der Donnerstagmorgen bildet mit Exkursionen schliesslich einen Abschluss der Einführungswoche. Am Montag beginnt dann das echte Studium.

Das Essen muss zuerst zubereitet werden. Die neuen EUT-Studierenden in der “Cooking Class” – Elvira Knam von der Administration und Studiengangleiter Christoph Gossweiler studieren und verkünden das Rezept für den Apéro. Bilder: RW.

Der Apero ist bereit – es wird zugelangt. Bild: RW.

Als Hauptgang gibt’s Rind, Poulet, Reis und würziges Gemüse. Bild: RW.

Einführung in die Projektschiene: “Obere Semester” präsentieren ihre Projekte und beantworten Fragen der Erstsemestrigen. Bilder: RW.

Leave a Reply