Archive for September, 2017

30 gehen, 41 kommen: Diplomfeier und Semesterbeginn

29.09.2017 by

 

Heute Abend haben 30 Frauen und Männer ihr EUT-Diplom erhalten. „Bevor ich Sie ins Berufsleben entlasse, erlaube ich mir, bei Ihnen eine Bestellung aufzugeben“, sagte Studiengangleiter Christoph Gossweiler nach der Übergabe der wertvollen Umschläge – und las aus dem neuen eidgenössischen Energiegesetz vor. Herausforderungen, die die neuen Ingenieurinnen und Ingenieure zu meistern haben, will das Land bis 2050 ohne Atomstrom ausgkommen. „Wir zählen auf Sie!“, appellierte Gossweiler an die frisch Diplomierten und händigte die Diplome aus: 11 Studierende haben im Bereich Energiesysteme abgeschlossen, 6 im Bereich Energie in Gebäuden und 3 im Feld Umweltmanagement.

 

 

IMG_0439

Sitze reserviert – Spannung steigt!

DSC_1335

Die neuen Energie- und Umweltingenierinnen und -ingenieure posieren – ganz rechts Studiengangleiter Christoph Gossweiler mit Geschenk der Diplomanden. Bild: Gerri Frei.

Die Erstsemestrigen sind gestartet

Bereits drei Wochen FH hinter sich haben die neuen EUT-Studierenden. Nach einer dicht bepackten Einführungswoche – vom Fotoshooting für die FH-Card über eine Einführung zu Lerntechniken bis zum Koch-Abend im Freien – folgten die ersten beiden Semesterwochen. Rund ein Viertel der 41 „Neuen“ studiert berufsbegleitend.

Zigistummel-Projekt interessiert die SBB

12.09.2017 by

2017_0829_10323900

Eine Mitarbeiterin der SBB sammelt weggeworfene Zigarettenstummel auf. Bild: ZVG SBB.

 

Wieviele Zigistummel landen auf den Geleisen? Handfeste Zahlen lagen den SBB bisher keine vor – die Recherche des Projektteams P1 im Herbstsemester 2016/17 schloss damit eine Lücke. Und es war kein Projekt, dessen Resultate in der Schublade landeten: Die SBB interessierte sich für die eindrücklichen Zahlen – rund zwei Drittel aller an Bahnhöfen gerauchten Zigaretten landen auf dem Boden oder direkt im Gleisbett. Aus den Zigarettenstummeln werden in Geleisen oder in der freien Natur Schwermetalle ausgeschwemmt.

Spezialauftritt an den Bahnhöfen

Am SBB „Clean up Day“ 2017 vom vergangenen Freitag und Samstag waren an zahlreichen Bahnhöfen Poster zur Thematik Zigaretten in Banhöfen zu sehen. Die Grundlagen dazu lieferte das EUT-Team. Die SBB sind mit der Aktion sehr zufrieden: „Es ist alles gut gegangen“, berichtet Cécile Neuenschwander, Verantwortliche der SBB.

IMG_7468

Blick in einen Bahnhof: Für das hintere der Poster lieferte der Studiengang EUT Zahlen. Bild: ZVG SBB.

 

Poster

Das Poster mit EUT-Zahlen, das am 8./9. September an Schweizer Bahnhöfen zu sehen war. 

 

20170908_105827

Eine Mitarbeiterin der SBB sensibilisiert für das Thema Littering von Zigarettenstummeln. Bild: ZVG SBB.

 

Auch Dozis lernen

01.09.2017 by

 

Was lernen die Studierenden im Projektmanagement genau? Wie würde ich selber das Phasenmodell auf mein eigenes Projekt anwenden? Ende August fanden in Muttenz und Windisch zwei Schulungen für Projektcoaches in den oberen Semestern des Studiengangs EUT statt.

Ziel davon: Alle Coaches sollen dasselbe Verständnis des im ersten Semester vermittelten Projektmanagements haben. Am Ende der Windischer Schulung stellte Studiengangleiter Christoph Gossweiler fest: „Es tut gut, einmal eine ganze Analysephase durchzudenken. In den letzten Jahren habe mich mich vor allen mit Reviews befasst und bin es nicht mehr gewohnt, die Arbeitspakete selbst und im Detail zu gliedern.“

1709_Schulung

EUT-Projekt-Coaches beim Austausch in Windisch.