Der dritte Jahrgang hat es geschafft!!

21.10.2016 by

Abschlussklasse_2016

Seltsame Dinge seien im Campus Gebäude 5 zu sehen, sagte der Studiengangleiter Prof. Dr. Gossweiler zu Beginn seine Diplomansprache. „ Ein Sofa, eine Palme, das Modell einer grossen Windenergieanlage, Postkarten aus aller Welt und eine Tafel. Darauf steht (Zitat): Maslow’sche Wohlfühl-Oase, ein Kunstobjekt der Klasse EUT 13. Mit diesem Kunstobjekt haben Sie ihre Umwelt so gestaltet, dass Sie sich wohlfühlen konnten.“

Ein weiteres Bild zeichnete Herr Gossweiler auf: Viele Elektrofahrzeuge vom Elektrofahrrad bis zur Rennmaschine auf dem Campus. Sie ziehen viele interessierte Besucherinnen und Besucher an. Testfahrten werden gemacht und Vorträge zur Elektromobilität finden in vollen Hörsälen vor interessierten Zuhörerinnen und Zuhörer statt.

„Sie haben in Ihrer Freizeit die Initiative ergriffen und mit Sachkenntnis sowie Energie diesen Tag der Elektromobilität organisiert“, so der Studiengangleiter.

Er schloss die Rede wie folgt:

„Der dritte Jahrgang Energie- und Umwelttechnik hat mit besonderen Initiativen an unserer Hochschule sichtbare Spuren hinterlassen. Wenn es Ihnen gelingt, auch im Berufsleben solche Spuren zu ziehen, werden Sie Erfolg, Freude und Befriedigung finden.“ Freudig empfingen dann die Absolventinnen und Absolventen ihre Zeugnisse.

SGLDanach überreichten sie zur Überraschung ein kleines Dankeschön an den Studiengangleiter Herr Gossweiler. Diese Windturbine ist das Modell der grossen Windturbine von der maslowschen Wohlfühloase. Herr Gossweiler freute sich riesig und bedankte sich dafür im Namen aller Dozierenden.

von Dipl.Ing. Klaus Eisele

 

 

 

Leave a Reply